Am Donnerstag dem 02.06.16 erfüllte die gut besuchte Mensa der Don-Bosco-Schule mit Musik, als die jungen Musikerinnen und Musiker der Bläserklassen ihr erlerntes Können im Rahmen der offenen Bühne der Kreismusikschule vortrugen.

Nach den zahlreichen Einzel- und Gruppenvorträge spielte zum Abschluß des Konzertes das mit 30 aktiven Musiker besetzte Jugendorchester des Musikvereins Lutten.

 

Hier geht es zum ausführlichen Bericht des Konzertes der "offenen Bühne" …. bitte hier weiterlesen.

 

Der Männergesangverein Sankt Hülfe hatte am Sonntagnachmittag, den 20.03.2016, zu seinem Frühjahrskonzert in den Saal vom Hotel & Restaurant Castendieck eingeladen. Für einen schönen und entspannten Nachmittag sorgten neben dem Gastgeber Männergesangverein Sankt Hülfe, der Frauenchor „Harmonie“ aus Sankt Hülfe und der Musikverein Lutten.

 

An dieser Stelle möchten wir uns nochmals herzlich bei den zahlreichen Gästen und dem Gastgeber Männergesangverein Sankt Hülfe bedanken. Wr freuen uns schon jetzt, das nächste Konzert im Frühjahr 2016 wieder mitgestalten zu können.

 

Ein ausführlichen Bericht zu dem Konzert …. bitte hier weiterlesen.

 

Unser diesjähriges Frühjahrskonzert am So. 13.03.2016 in der Turnhalle der Don-Bosco-Schule bereitete unseren zahlreichen Zuhörern neben einem musikalischen Hörvergnügen auch einen ebenso erlebnisreichen Nachmittag.

Das Konzert startete mit dem Musikstück „The Young Amadeus“, welches gemeinsam von dem Jugendorchester und dem Musikverein gespielt wurde.

Zu dem Konzert konnte der erste Vorsitzende August Pöhlking jun. neben Pater Bobby Pallickamalil zahlreiche Gäste und befreundete Vereine begrüßen.

Unter der Leitung von Helmut Schlarmann präsentierte das Jugendorchester die Musikstücke „Sternschnuppen-Walzer“, „Sway“, „Forget You“ und „Smoke on the Water“, und bewies so das spielsichere Können der jungen Musiker und Musikerinnen in den verschiedensten Stilrichtungen von Rock bis traditionellem Walzer.

Nach viel Beifall übernahm dann der Musikverein unter der Leitung von Peter Mucker die weitere Konzertabfolge mit den klassischen Stücken „The Second Waltz“, in dem die jungen Solisten Ida Wieferig am Alt-Saxophon und Jared Wichmann an der Posaune brillant hervortraten, und dem „Ungarischen Tanz Nr. 5“.

In Folge zeigte der Musikverein seine Spielfreude in einer tollen Mischung aus traditionellen Polkas mit Solis der Register Tenor- und Flügelhorn, mitreißender Filmmusik „Pirates of the Carribbean“ und dem Rock-Stück „Music“ von John Miles, das mit einem außergewöhnlichen Flügelhorn-Solo, gespielt von Michael Pöhlking, die Zuhörer in seinen Bann zog.

In einer kurzen Pause ehrte August Pöhlking jun. den Trompeter Uwe Fortmann für 25 Jahre aktive Mitgliedschaft und Treue zur Musik. Weiterhin würdigte August Pöhlking durch Ernennung zur Ehrenmitgliedschaft Michael Töpfel für dessen langjährigen unermüdlichen Einsatz und zahlreichen Tätigkeiten im Musikverein und Vorstand.

In der zweiten Konzerthälfte stand neben lässig gespielten Pop, Swing- und Jazz-Stücken, wie „It's a Beautiful Day“ von Michael Bublé, Donna Summer's Hit „Hot Stuff“ oder „Ain't She Sweet“, der Fokus auf außergewöhnlichen Show-Elementen.

Das Gesangs-Quartett „die Unberechenbaren“ vom gemischten Chor Cäcilia aus Lutten begeisterten in Frack und Zylinder bei den „Comedian Harmonist“ und im 70er Jahre-Look bei dem ABBA-Klassiker „Does Your Mother Know“, und ernteten hierfür lang anhaltenden Applaus.

Auch unsere vereinseigene „Müllabfuhr“ überraschte das Publikum mit einer perfekten Percussion-Show gepaart mit Gesangseinlagen und musikalischer Unterstützung durch das Orchester.

Zum Abschluß bedankte sich August Pöhlking bei der Gemeinde Goldenstedt für die Bereitstellung der Turnhalle, sowie der Kirchengemeinde dafür, dass beide Vereine im Pfarrheim die Übungsstunden abhalten können. Ein herzlichen Dank galt auch den „Rosenfrauen“ des Musikvereins, die auch in diesem Jahr das Catering mit leckeren Kuchen und Getränken übernahmen.

Mit dem populären „Fliegermarsch“ endete der abwechslungsreiche Konzertnachmittag. Natürlich entließ das Publikum das Orchester nicht unter Einforderung einer weiteren Zugabe, so dass zusammen mit den „Unberechenbaren“ das stimmungsvolle „Sierra Madre“ durch die Halle schallte.

Bilder von unserem Konzert finden Sie in unserer Galerie, sowie Presseberichte der OV und OV am Sonntag.